Am sechszehnten Mai

Am sechszehnten Mai ist Glorie volle der Maien,
Am siebzehnten bereits neigt er dem Ende sich zu.
Am sechszehnten hat er noch einige Stufen zu
Bis zum Gipfel hinan, Stufen mit Rosen bestreut.
Vor und nachher im Mai sind andere Dichter geboren,
Am sechszehnten allein glaub’ ich geboren zu seyn.
Rühmt’ ich eines, so rühm’ ich ein anderes: nicht nur geboren
Bin ich in Mitte des Mai’s, auch in der Mitte des Mains.
Vom Jean Paulschen Bayreuth bis hinan zum Goetheschen Frankfurt
Ist er in Mitte des Laufs, wo mich geboren der Main.
Mainfurt sollte deswegen genannt seyn meine Geburtsstadt;
Weinfurt ist sie genannt ohne den Zischer davor.

Rückert: Briefe, Bd. 2 (1977), S. 1376 (Brief Nr. 1088 v. [Ende Mai] 1863)