Tausendundeine Nacht – Das Buch der Liebe

Lesung und Konzert
mit Claudia Ott
und dem
IBTAHIDSCH Ensemble

Foto © Blind Photographie

Freitag, 18.11.2022 / 19:00 Uhr / Innenhof der Stadtbibliothek Erlangen (Palais Stutterheim)

Der Eintritt beträgt 8,00 Euro, ermäßigt 4,00 Euro. Vorverkauf in der Stadtbibliothek Erlangen.

Die Arabistin, Übersetzerin und Musikerin Claudia Ott, geboren 1968 in Tübingen, gehört international zu den renommiertesten Kenner*innen von „Tausendundeiner Nacht“. Für ihre Übersetzungen wurde sie mit dem Johann-Friedrich-von-Cotta-Übersetzerpreis und dem Preis der Kulturstiftung Erlangen ausgezeichnet. „Das Buch der Liebe“ setzt den ersten Band von Claudia Otts Neuübersetzung von „Tausendundeiner Nacht“ mit vier Liebesgeschichten fort. Hier zeigt sich ihre Kunst, die ältesten Manuskripte so frisch und lebendig zu übersetzen, dass man staunend meint, die kluge Prinzessin Schahrasad selbst zu hören.

„Dramatisch, komisch, erotisch – Claudia Otts Übersetzung ist, zum Lesen wie zum Hören, ein wunderschönes Buch“, urteilt Friedrich Niewöhner (SZ).

Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek in Kooperation mit dem Kulturamt Erlangen und FAU Integra im Rahmen von Poetenfest Extra.



Die Makamen des Hariri - Literarischer Abend

Erlanger Rückert-Kreis / Prof. Dr. Hartmut Bobzin


Der in Mashan bei Basra (heutiger Irak) gebürtige Literat Al-Hariri (1054-1122) wurde in der arabischsprachigen Welt durch seine „Makamen“ bekannt. Makamen sind Vortragsstücke, die der gehobenen Unterhaltung dienen und in „Reimprosa“ verfasst sind, gelegentlich „gewürzt“ mit kleinen Gedichten. Diese hintergründig-witzigen „Makamen“ übertrug der Sprachgelehrte und Dichter Friedrich Rückert, der von 1826-41 an der Erlanger Universität orientalische Sprachen lehrte, meisterhaft ins Deutsche. Neben einer kurzen Einführung in diese Art von Literatur durch Prof. Dr. Hartmut Bobzin werden zahlreiche Beispiele zu hören sein, wie etwa „Der Schulmeister von Hims“ (46. Makame). Katharina Bobzin wird beim Vortrag dieser "orientalischen Kunstwerke" (Friedrich Rückert) mitwirken.

Durch die gute Zusammenarbeit mit der vhs können wir im Februar 2023 diesen weiteren sprachwissenschaftlichen Vortrag anbieten.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Eintritt frei.

Mittwoch, 9. Februar 2023, 19.30 - 21.30 Uhr
Friedrichstr. 19, Historischer Saal






Es gibt zudem noch verschobene Veranstaltungen, die noch keinen neuen Termin haben.